Am Rosenmontag trafen sich zwar nur vier Fotoclubmitglieder, umso mehr wurde gearbeitet. Es sollte die vereinseigene Studioblitzanlage besser kennengelernt werden.

Es wurden verschiedene Beleuchtungen ausprobiert, Kameras getestet usw., Kaffee getrunken und Berliner gegessen.

Vor allem der Aufbau und Abbau der Studioblitzanlage war sehr interessant und lehrreich. Geübt werden muss noch die Anwendung der Blitzköpfe, Belichtungseinstellung usw.

 

Am Sonntag, 18.02., trafen sich spontan einige Clubmitglieder zum Fotografieren im Schnee. Jochen Gamerdinger hat einen schlafenden Käfer im Wald entdeckt.

Beim nächsten Clubabend am 26.02.,19:30h, führt uns Rudi Schneider in die Naturfotografie ein und zeigt uns seine neusten Naturfotos. Natürlich wird er auch erklären, welche Kameratechnik nötig ist. Hier ist ein Taubenschwänzchen im Flug zu sehen. Gäste sind willkommen.